REGENAPLEX Nr. 24b

Packungsgrößen | 15 ml |
Indikation | Asthma
Diese Informationen richten sich ausschliesslich an medizinisches Fachpersonal. Um sie einzusehen, können Sie sich einloggen oder anmelden.

Zusammensetzung |

1,0 ml des Arzneimittels enthält jeweils 0,10 ml von:
Acidum arsenicosum D60, Argentum nitricum D30, Atropa bella-donna D6, Aurum metallicum D60, Capsicum annuum D8, Cumarinum D8, Cuprum aceticum D12, Euspongia officinalis D4, Lachesis D20, Lobelia inflata D6.

Kombinationsmöglichkeit |

Gebrauchsinformation

Wann wird REGENAPLEX Nr. 24b angewendet?
Gemäss homöopathischem Arzneimittelbild kann REGENAPLEX Nr. 24b bei Asthma angewendet werden.

Was sollte dazu beachtet werden?
Wenn Ihnen Ihr Arzt oder Ihre Ärztin andere Arzneimittel verschrieben hat, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, ob Regenaplex Nr. 24b gleichzeitig eingenommen/angewendet werden darf. Bei akuten oder schweren chronischen Fällen muss ein Arzt oder Ärztin aufgesucht werden.

Wann darf REGENAPLEX Nr. 24b nicht oder nur mit Vorsicht eingenommen werden?
Atembeschwerden müssen ärztlich abgeklärt werden. Zur Vorbeugung von Asthma-Beschwerden dienen Arzneimittel, die die ständige Entzündungsbereitschaft der Atemwege hemmen und nach wissenschaftlich begründeten Leitlinien angewendet werden. Die entzündungshemmenden Arzneimittel müssen bei Asthma bei den meisten Patienten dauerhaft eingesetzt werden und dürfen auch bei Anwendung eines homöopathischen Präparates nicht abgesetzt werden, da es sonst zu unumkehrbaren Schäden kommen kann. Bei Schilddrüsenerkrankungen dürfen REGENAPLEX Nr. 24b Tropfen nicht ohne ärztlichen Rat und bei Kindern bis 12 Jahren nicht ohne ärztliche Verschreibung angewendet werden.
Bei Kindern bis 6 Jahren dürfen REGENAPLEX Nr. 24b Tropfen nicht angewendet werden.
Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen.

Darf REGENAPLEX Nr. 24b während der Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?
Aufgrund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt, Apotheker bzw. die Ärztin, Apothekerin um Rat fragen.

Wie verwenden Sie REGENAPLEX Nr. 24b?
Falls vom Arzt bzw. von der Ärztin nicht anders verordnet:
Erwachsene: 1–2 mal täglich 8–10 Tropfen.
Kinder ab 6 Jahren: 1–2 mal täglich 1–5 Tropfen.
Einnahmevorschriften: Tropfen direkt auf die Zunge geben oder mit wenig Wasser verdünnen. (Für Kinder stets mit Wasser verdünnen). Die Tropfen vor dem Hinunterschlucken etwa eine Minute im Munde behalten. 15 Minuten vor oder nach Einnahme des Mittels weder essen noch trinken.
Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen kann REGENAPLEX Nr. 24b haben?
Für REGENAPLEX Nr. 24b sind bisher bei bestimmungsgemässem Gebrauch keine Nebenwirkungen beobachtet worden. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin informieren.
Bei Einnahme von homöopathischen Arzneimitteln können sich die Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). Bei andauernder Verschlechterung setzen Sie REGENAPLEX Nr. 24b ab und informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin.

Was ist ferner zu beachten?
Vor Kindern unzugänglich aufbewahren.
Die Tropfen sind bei Raumtemperatur (15–25° C) aufzubewahren.
Die Tropfen enthalten 50 Vol.-% Alkohol.

Zulassungsnummer: 36595 01 019 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie REGENAPLEX Nr. 24b? Welche Packungen sind erhältlich?
In Apotheken ohne ärztliche Verschreibung.
Packungsgrösse: 15 ml.

Zulassungsinhaberin
REGENA AG, Tägerwilen.
Herstellerin
REGENA AG, Tägerwilen.

Diese Packungsbeilage wurde im November 2011 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Zurück zur Arzneimittelübersicht >>
b554b6449eaee3870d000ce384b6453c________