Cystitis

Cystitis wird eine Entzündung der Harnblase bezeichnet.  Dabei entzündet sich die Blasenschleimhaut, in schweren Fällen auch die ganze Blasenwand.  In den meisten Fällen handelt es sich um eine aufsteigende Infektion, deren häufigste Ursache gramnegative stäbchenförmige Bakterien aus der Darmflora (Escherichia coli in 80 % der Fälle), aber auch grampositive Kokken, Mykoplasmen, Ureaplasmen, Hefen, Chlamydien, Viren und chemische oder mechanische Reize sind.  Begünstigt wird die Cystitis durch Abflussstörungen des Urins aus der Harnblase, Lebensalter, weibliches Geschlecht und medizinische Eingriffe.  Eine gefürchtete Komplikation ist die Nierenbeckenentzündung, die mit hohem Fieber bis hin zur Blutvergiftung und Abszessbildung einhergehen kann.

Typische Symptome einer Blasenentzündung sind Schmerzen und Brennen beim Wasserlassen (Dysurie/Algurie), häufiger Harndrang mit geringen Urinportionen (Pollakisurie) und Blasentenesmen/Blasenkrämpfe.  Weitere Symptome können sein: Blutbeimengung zum Urin (Hämaturie), entweder sichtbar als Makrohämaturie oder nicht sichtbar als Mikrohämaturie, Schmerzen im Unterleib, starker Harndrang mit Urinverlust (Dranginkontinenz).

Um eine Cystitis zu behandeln, kann im Rahmen der Therapie folgendes REGENAPLEX zum Einsatz kommen:

REGENAPLEX Nr. 86a
0320620efa9c67bb45ea5309e49e4307)))))))))